Dies und das · Einfach Nähen

Erstlingswerk

Jetzt habe ich große Töne gespuckt und kann euch natürlich meine ersten Schritte an der Nähmaschine nicht vorenthalten. Wie schon gesagt, ich habe noch nie  auf einer Nähmaschine genäht. Handwerklich finde ich mich auch nicht besonders geschickt und hatte entsprechend Angst etwas kaputt zu machen.

Einen Abend verbrachte ich damit, mir die Betriebsanleitung von Mamas alter Nähmaschine zu Gemüte zu führen und die Spule einzusetzen. Jetzt macht dieses unbekannte Wesen „Nähmaschine“ gleich schon viel mehr Sinn!

Am Sonntag startete ich dann also mein erstes Nähprojekt – wie könnte es auch anders sein – einen Kissenbezug! Da ich zum schlafen neben meinem „großen Kissen“ immer noch zwei kleine Kissen brauche, die entsprechend abgenutzt sind, passte das sogar ganz gut. Für mein erstes Projekt orientierte ich mich also an dieser Anleitung. Das gehört jetzt wahrscheinlich zu den Dingen, die ich mir in ein paar Wochen schon nicht mehr vorstellen kann, aber es war trotz der Einfachheit kurzzeitig knifflig. (Da kam wahrscheinlich mal wieder meine Denkblockade im räumlichen Vorstellungsvermögen hervor…) Aber da ich mich ja selbst gut kenne und zudem ein kleiner Angsthase bin, habe ich nur einen alten Stoff (ehemaliger Sofaüberwurf) für meine ersten Versuche genommen. So entstand der klassische quadratische Bezug. Ich war so begeistert wie schnell und einfach es dann doch ging, dass ich gleich das zweite Kissen auch verhüllen wollte. Dafür habe ich dann auch noch eine alte Tischdecke zerschnitten, da mir der weiße Stoff zu langweilig war. Im Nachhinein betrachtet, war ich beim zweiten Bezug auf jeden Fall zu ungeduldig und nahm es üüüüberhaupt nicht genau – was man beim Nähen aber auf jeden Fall tun sollte! 😀 Das Ergebnis seht ihr hier

Hahahaha… Mehr brauche ich dazu wohl nicht sagen 😀 Aber ich habe ja daraus gelernt und das Wichtigste – ich hatte unglaublich viel Spaß und bin überglücklich mit meinen beiden Bezügen! 🙂 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu „Erstlingswerk

  1. Jaja, das ist genau die Sache die gemeint ist, wenn es heißt, dass noch kein Meister vom Himmel… und so. Du weißt schon. Ach, Quark, das Erstlingswerk ist doch klasse! Eines meiner ersten Nähwerke war ein Kosmetiktäschchen mit Reißverschluss. Es ist krumm und schief und inzwischen – trotz Waschen – auch schon ordentlich „angeschmuddelt“ (wird einfach nicht mehr ganz sauber), aber ich LIEBE es und es stecken so viel Fleiß und Erinnerungen drin… Du wirst deine beiden Kissen immer zu schätzen wissen und dich in ein paar Wochen, Monaten, Jahren köstlich über eine schief sitzende Naht amüsieren.
    Alles Liebe und viel Freude bei diesem tollen Hobby ♥ Anni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s